Seite drucken
Gemeinde Baienfurt (Druckversion)

Geschichte der Schornsteine

Kleine Geschichte der Schornsteine auf dem Gelände der Papierfabrik Baienfurt

1886Auf der ersten vorliegenden Aufnahme der 1871 gegründeten Papierfabrik sind zwei nebeneinander stehende Kamine zu sehen mit einer Höhe von jeweils 36 Metern.
1910Baugesuch und Genehmigung zur Errichtung eines zusätzlichen, 48 Meter hohen Schornsteins
1926Eine Aufnahme zeigt die drei bestehenden Schornsteine, wobei der zuletzt errichtete mittlerweile auf 58 Meter aufgestockt wurde.
1927-1934Abbruch eines der beiden im Jahr 1886 bereits vorhandenen Schornsteine
1955Abbruch des anderen der beiden im Jahr 1886 bereits vorhandenen Schornsteine
1956Erneuerung der oberen 22 Meter des 58-Meter-Schornsteins nach einem Sturmschaden
1960Auf einem Plan des Vermessungsamtes ist erstmals der neu errichtete 100-Meter-Schornstein eingezeichnet.
1961Auf einer Aufnahme sind der 100-Meter-Schornstein und der 58-Meter-Schornstein nebeneinander stehend zu sehen.
1970Auf einem Luftbild ist nur noch der 100-Meter-Schornstein zu sehen.
2014Abriss des 100-Meter-Schornsteins am 10. Mai
http://www.baienfurt.de/de/gemeinde-baienfurt/zahlen-daten-geschichte/geschichte-der-schornsteine/