Gemeinde Blankenheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Haushaltspläne

Haushaltsplan aktuell

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2020

Sie können die aktuelle Gesamtausgabe des Haushaltsplans hier als PDF herunterladen.

Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 18.02.2020 die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Jahr 2020 einstimmig verabschiedet. Er ist seit 2019 und damit seit der Umstellung auf das Neue Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) der zweite dieser Art. Das Landratsamt Ravensburg hat mit Verfügung vom 18.03.2020 die Gesetzmäßigkeit bestätigt.

Der Ergebnishaushalt weist im Haushaltsplan ordentliche Erträge i.H.v. 17,18 Mio. € auf. Die ordentlichen Aufwendungen betragen 19,88 Mio. €. Damit beträgt das ordentliche Ergebnis – 2,69 Mio. €. Zahlungswirksam, d.h. im Finanzhaushalt  wird planerisch ein Bedarf von – 1,2 Mio. € in 2020 entstehen. Die Differenz zwischen Ergebnis- und Finanzhaushalt ergibt sich insbesondere aus den kalkulatorischen Aufwendungen wie Abschreibungen.

Die Erträge Im Ergebnishaushalt  wurden nach dem Finanzausgleichsgesetz (FAG) für 2020 aus dem Haushaltserlass des Landes Baden Württemberg übernommen und entsprechend berechnet. Dabei haben die Einkommensteueranteile und die Schlüsselzuweisungen erneut ein Rekordhoch. So beträgt der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer 4.4 Mio. € und die Schlüsselzuweisungen 3.4 Mio. €. Die Gewerbesteuer konnte mit 3,5 Mio. € eingeplant werden. Die Grundsteuer ist ähnlich der Vorjahre mit 0,87 Mio. € angesetzt.

Auf der Aufwandseite stellen neben den obligatorischen Umlagen an das Land Baden-Württemberg  mit 2,37 Mio. € und an den Landkreis Ravensburg mit 2,86 Mio. € auch die Gewerbesteuerumlage mit 0,72 Mio. € sowie die Personalaufwendungen  mit rund 4,6 Mio. € die größten Aufwandspositionen dar. Darüber hinaus sind Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen insbesondere für Unterhaltungsmaßnahmen mit  4,39 Mio. € und Zuwendungen an kirchliche Kindergärten mit 1,29 Mio. € veranschlagt.

Folgende größere Investitionsmaßnahmen sind für 2020 geplant und damit vorgesehen:

Entwässerungsrinne Niederbieger Straße: 60.000 €
Barrierefrei Bushaltestellen: 70.000 €
Erneuerung Straßenbeleuchtung: 70.000 €
Erneuerung Römerstraße mit Bereichen wie (Breitband, Beleuchtung, Kanal, Straße): 808.000 €
Fuhrpark Bauhof: 160.000 €
Erneuerung Kinderspielplatz Rosenstraße: 160.000 €
Allgemeine Kanalerneuerungen: 211.000 €
Baumaßnahmen am Friedhof: 235.000 €
Digitalpakt an der Achtalschule: 325.000 €
Planung Neubau Sportheim Achperle: 350.000 €
Investitionen in Fonds: 230.000 €

geplanter Grunderwerb  2020: 1.000.000 €
geplante Beteiligungen 2020: 1.128.000 €
Neubau Kindergarten Pinocchio (inkl. Grund): 2.370.000 €
Erschließung des Wohngebiets Altdorfer Ösch: 2.536.800 €
(inkl. Breitband, Straßen, Kreisverkehr, Beleuchtung, Bushaltestellen, Kanal, Wasser und Haushaltsreste aus dem Vorjahr)

Außerdem gibt es eine Vielzahl an kleineren Investitionen wie etwa für bewegliche Wirtschaftsgüter in den öffentlichen Einrichtungen der Gemeinde, die hier einzeln nicht aufgelistet sind.

Das voraussichtliche Rechnungsergebnis 2019 sieht vor, dass  Ende 2019 zwischen 17 und 18 Mio. € und damit immer noch ein komfortabler Bestand an liquiden Mitteln (früher als Rücklagen bezeichnet) zur Verfügung stehen wird. Der Schuldenstand des Kernhaushalts konnte in 2019 vollständig getilgt werden. Die Gemeinde Baienfurt ist damit im Kernhaushalt schuldenfrei. Im Gegensatz dazu sind bei dem Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Wasserversorgung Kreditaufnahmen notwendig.

Haushaltsplan Vorjahre

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2019

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 19.02.2019 die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Jahr 2019 einstimmig verabschiedet. Der Haushaltsplan wird ab 2019 auf das Neue Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) umgestellt.

Der Ergebnishaushalt weist im Haushaltsplan ordentliche Erträge in Höhe von 16.622.702 Euro auf. Die ordentlichen Aufwendungen betragen 18.576.688 Euro. Damit beträgt das ordentliche Ergebnis -1.953.986 Euro. Zahlungswirksam wird voraussichtlich ein Bedarf von -572.886 Euro in 2019 entstehen. Die Differenz liegt insbesondere an kalkulatorischen Aufwendungen wie Abschreibungen, da erstmalig ab 2019 sämtliches Vermögen der Gemeinde Baienfurt erfasst und abgeschrieben wird.

Sie können die Gesamtausgabe des Haushaltsplans des Jahres 2019 Haushaltsplans hier als PDF herunterladen.

 

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2018

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 20.02.2018 die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Jahr 2018 einstimmig verabschiedet. Der Haushaltsplan beinhaltet Einnahmen und Ausgaben von je 27.153.513 €. Sie verteilen sich zu 19.242.613 € auf den Verwaltungshaushalt (laufende Einnahmen und Ausgaben) und zu 7.910.900 € auf den Vermögenshaushalt (investive Einnahmen und Ausgaben).

Sie können die Gesamtausgabe des Haushaltsplans des Jahres 2018 Haushaltsplans hier als PDF herunterladen.

 

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2017:

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 14.02.2017 die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Jahr 2017 einstimmig verabschiedet. Der Haushaltsplan beinhaltet Einnahmen und Ausgaben von je 23.569.413 Euro. Sie verteilen sich zu 18.483.013 Euro auf den Verwaltungshaushalt (laufende Einnahmen und Ausgaben) und zu 5.086.400 Euro auf den Vermögenshaushalt (investive Einnahmen und Ausgaben).

Sie können die Gesamtausgabe des Haushaltsplans des Jahres 2017 hier als PDF herunterladen.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Baienfurt
Marktplatz 1
88255 Baienfurt
0751 4000-0
0751 4000-77
info(@)baienfurt.de